Holger Müller Brandes

Portrait von Holger Müller Brandes.

Ausbildung

Diplom-Musiktheaterregisseur, HfMudK Hamburg 1993

Auszeichnung

Preisträger 1. Internationaler Regie und Bühnenbildwettbewerb „Ring Award“ Graz, 1997

Nominierungen Österreichischer Musiktheaterpreis 2019 // „Beste Regie“ und „Beste Produktion“

Inszenierungen Musiktheater

Klassisches Repertoire
Hello  Dolly :: Kammeroper Köln, 2019
Macbeth :: Staatstheater Karlsruhe, 2016
Ariadne auf Naxos :: Theater Luzern, 2015
Winterreise :: Brotfabrik Berlin, 2009
Hänsel und Gretel, Stadttheater Minden, 2004
Der Freischütz :: Schlossfeststpiele Zwingenberg, 2004
Der Fliegende Holländer :: Stadttheater Minden, 2002
Die Drei von der Tankstelle :: Theater Brandenburg, 2002
La Cenerentola :: Landestheater Detmold, 2000
Rheingold – 1. Szene :: Oper Graz, 1997
Die Entführung aus dem Serail :: Stadttheater Minden, 1996
Cosi fan tutte :: Stadttheater Minden, 1994
Mariage aux Lanternes :: HfMudK
Hamburg, 1991

Uraufführungen und eigene Projekte
USA: Poetry on Stage :: Oper Hamburg, 2013
Allein :: Klangwerkstatt Berlin, 2012
Das Alter der Welt :: Stadtbad Neukölln, 2011
Glück :: Klangwerkstatt Berlin, 2006
Erdöl :: Oper Hamburg, 2005
„Bringt sie um, soll Gott sie doch richten“ :: Kampnagelfabrik Hamburg, 2003
Komponisten-Werkstatt :: Oper Hamburg, 2002
die humanisten :: Oper Hamburg, 2000
Ikarus :: Altonaer Theater, 2000
WüsteWitwenWünsche :: Metropolis-Kino Hamburg, 1999
Friedrich und Katte :: Stadttheater
Minden, 1998
„Wir sind noch zu weich gewesen …“ :: Kampnagelfabrik Hamburg, 1995

Inszenierungen Schauspiel

Zart (Can Fischer) ::
LoftBühne Berlin, 2015
Traumfabrik (Simone Kucher) ::
Brotfabrik Berlin, 2014
Die Heimarbeiterin (Lothar Trolle) :: Brotfabrik Berlin, 2012
Im Licht: Pola Negri (Simone Kucher) :: Brotfabrik Berlin 2011
Die Farbe des Wassers (Bernd Gieseking) :: Stadttheater Minden, 2010
Erich von Stroheim (Christoph Pellet) :: Brotfabrik Berlin, 2010

20. und 21. Jahrhundert
Krol Roger :: Oper Graz, 2019
Neda – der Ruf :: Pfalztheater
Kaiserslautern, 2017
Irrelohe :: Pfalztheater Kaiserslautern, 2015
Die Passagierin :: Staatstheater Karlsruhe, 2013
Drei Wünsche :: Stadttheater Heidelberg, 2009
Das Lied von der Erde :: Berliner
Kammeroper, 2008
Briefe des Van Gogh :: Berliner
Kammeroper, 2005
Punch and Judy :: Oper Graz, 1999
L’amour masqué :: HfM Rostock, 1995
Satyricon :: HfMudK Hamburg, 1993

Libretti

Friedrich und Katte :: 1997
Erdöl :: mit Pit Przygodda, nach Pasolini, 2005
„Bringt sie um, soll Gott sie doch richten“, 2002

Übersetzungen

Mariage aux Lanternes / Hochzeit bei Laternenschein :: Jacques Offenbach
L’amour masqué :: Sacha Guitry

Film

SCHÖNE LÜGE FREIHEIT :: Holger Müller-Brandes u. Swen Erik Scheuerling, 2008

Neuigkeiten